Pyramiden von Gizeh und die Sphinx

23.10.2008Privates

Die Pyramiden von Gizeh

Ein Hauptgrund warum wir gerade diese Kreuzfahrt gewählt hatten, war die Möglichkeit die Pyramiden von Gizeh zu besuchen. Deshalb habe ich mich auch auf diesen Ausflug am meisten gefreut. Und nach drei Busstunden - ausgehend von Hafen Alexandrias - war es soweit. wir standen vor diesen Monumenten aus längst vergangener Zeit. Beeindruckend!

Und wenn nicht diese verdammten fliegenden Händler wären, hätten wir die kurze Zeit bei den Pyramiden durchaus geniessen können. So etwas nerviges, aufdringliches und geldgieriges habe ich noch nie erlebt und werde auch bestimmt nicht mehr erleben. Denn abgesehen von den Pyramiden kann ich diesem Land genau gar nichts abgewinnen. Schade für das Land, denn ich könnte mir vorstellen daß es vielen anderen Touristen ähnlich gehen wird.

Egal. Anschließend gings zur Sphinx, die ebenfalls von Touristen und Händlern umlagert war, aber zumindest waren hier die Händler um einiges zurückhaltender.

Kleine Auswahl an Fotos passend zu diesem BlogBeitrag
Kreuzfahrt auf der Costa EuropaKreuzfahrt auf der Costa EuropaKreuzfahrt auf der Costa EuropaKreuzfahrt auf der Costa Europa

Kommentar hinzufügen
 
 

 

Dies ist ein Beitrag aus der Serie »Kreuzfahrt an Bord der Costa Europa«

"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen".

Dem kann ich nur zustimmen, denn die ersten beiden Oktoberwochen haben wir an Bord der Costa Europa das östliche Mittelmeer durchquert und dabei sechs Länder besucht. Und was wir dabei alles gesehen und erlebt haben, möchte ich in dieser Serie erzählen.

Alle Beiträge dieser Serie anzeigen

RSS-Feed dieser Blogserie


 

 
 
 
Beiträge des aktuellen Monats
Mai 2022
MoDiMiDoFrSaSo
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 
© 2006-2022 Heinz Schweda | Impressum | Kontakt | English version | Mobile Version
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern einen besseren Service anzubieten. Wenn Sie weiterhin auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Mehr dazu