Erfahrungsbericht DVB-C-Receiver HDC-350

07.02.2010Dies und Das

Vor einiger Zeit wurde unser Kabelanschluß um ein digitales Signal erweitert, als musste schnell ein digitaler HDTV-Kabelreceiver her. Auf Empfehlung unserer Genossenschaft (Sozialbau) wurden wir bei einem Wiener Unternehmen mit dem Kabelreceiver HDC-350 fündig. Erstens war das Gerät mit knapp 100 EUR sehr günstig und stellte über einen USB-Anschluß die Möglichkeit zur Verfügung, einen USB-Speicher anzuschließen und den Receiver als Festplattenrekorder (PVR) zu verwenden.

Leider ist es aber genau diese PVR-Funktion, die bei dem Gerät eher schlecht als recht funktioniert. Zum einen erkennt der USB-Anschluß nur sehr wenige Geräte, eine Positiv- wie Negativ-Liste der von mir getesten Geräte findet ihr im folgenden, zum anderen hat das Gerät die eine oder andere Macke.

Zum Beispiel kommt es immer wieder vor, daß einzelne Aufnahmen nicht mehr abspielbar sind. Diese Aufnahmen verhalten sich so, als würden sie direkt nach dem Start an deren Ende springen. Solche Aufnahmen kann man nur noch löschen.

Findet man aber einen USB-Speicher, der vom Receiver erkannt wird und sieht von den genannten Problemchen ab, funktioniert die Aufnahme dank EPG sehr gut.

Solche Aufnahmen kann man übrigens mit der Software PC2Box am PC archivieren, dies ist aber eine Sache für sich. Ich bin sicherlich technisch nicht unerfahren, aber eine derart rudimentäre Software zum Download anzubieten ist schon fast eine Gemeinheit. Der "normale" PC-User kann mit dieser vermutlich nichts anfangen.

Aber es gibt nicht nur negatives von dem Receiver zu berichten. Das wichtigste ist bei einem solchen Gerät die Bildqualität und die Bedienung. Leider fehlen mir hinsichtlich Bid- und Tonqualität Vergleichsmöglichkeiten, das Bild ist auf jeden Fall besser als Analog ;-)

Zum Ton bliebt zu erwähnen, daß das Gerät über einen optischen Ausgang verfügt, wodurch man es z.B. leicht an ein Heimkinosystem anschließen kann. Über die Fernbedienung kann man rein theroetisch sogar unterschiedliche Tonspuren der jeweils ausgestrahlten Sendung anwählen, seltsamerweise hat dies aber zumindest bei uns keinerlei Effekt. Ich kann aber nicht beurteilen ob das am Gerät liegt, oder an unserem Kabelsignal.

Außerdem liegt dem HDC-350 neben einer Fernbedienung auch ein sog. Fernbedienungsauge dabei, womit es möglich ist den Receiver unsichtbar aufzustellen. Sehr praktisch!

Alles in allem ist mein persönliches Fazit: Kleiner, recht günstiger HDTV-Kabelreceiver, mit dem mit etwas Glück auch Aufnahmen gelingen.

Positivliste

  • Hitachi Travelstar 40 GB (DK13FA-40) USB-Festplatte 1,8"
  • Silvercrest USB-Stick 1 GB
  • Super Talent USB-Stick 4 GB

Negativliste

  • Sandisk Cruzer Micro USB-Stick 16 GB (U3-Software mit entsprechender Software entfernt)
  • Samsung HM030GC 2,5" Festplatte 30 GB

Übrigens: Natürlich habe ich mir erlaubt, beim Hersteller nachzufragen, welche Anforderungen an USB-Speicher gestellt werden, damit diese problemlos erkannt werden, leider blieben meine Mails bis dato unbeantwortet...


css - consulting service solution GmbH 23.04.2010 11:15 | #1

Sehr geehrter Hr. Heinz Schweda !

Wir sind im Internet auf Ihren Blog gestoßen, und bedanken uns für die durchaus positive Bewertung.
Leider hat uns Ihr Mail zur Nachfrage einer Positiv-, Negativliste nicht erreicht.

Wir erlauben uns über Ihren Blog folgende Stellungnahme und Informationen zu posten:

Leider ist es uns aus rechtlichen Gründen nicht möglich eine Positiv-, und Negativliste zur Verfügung zu stellen. Wir haben das Gerät mit einigen Festplatten getestet, und bieten auch eine Festplatte an, welche mit dem Gerät einwandfrei funktioniert.

Das von Ihnen gekaufte Gerät ist mit der Softwareversion V0133 ausgeliefert worden, inzwischen bieten wir die V0158 zum Download zur Verfügung.
Diese Software unterstützt inzwischen Festplatten bis zu 1TB, und enthält einige Verbesserung, wodurch mehr Typen von Festplatten erkannt werden.

Weiters wurden folgende Verbesserungen vorgenommen:

AUDIO:
*) Verbesserung Wiedergabe bei mehrerer Audio-PIDs
*) Verbesserung Digital Audio Out: Wechsel zw. PCM und AC-3

ALLGEMEIN:
*) Kindersicherung
*) 6000 Programm-Speicherplätze
*) Menü \\\"Allgemein\\\": 3h Auto-StandBy-Timer: Gerät schaltet sich automat. in StdBy-Modus, wenn keine 3h lang keine Benutzereingabe erfolgt.
*) Kanallistenupdate und Softwareupdate zukünftig über USB-Stick möglich
*) Menü \\\"Formatieren\\\": Benutzerinformation, dass Formatierung beendet.

AUFNAHME / WIEDERGABE:
*) Unterstützung von 1TB Festplatten
*) Verbesserung für Aufnahmen auf Kanälen ohne EPG.
*) Verbesserung für Aufnahmen auf Kanälen mit EPG - EPG-Info erweitert
*) Verbesserung Kanalwechsel während Aufnahme
*) Verbesserung bei Aufnahmen im StandBy-Modus
*) Wiedergabe der aktuellen Aufnahme aus Aufnahmeliste

Das Softwareupdate muß mit dem beigepacktem Seriellenkabel durchgeführt werden, zukünftig kann das Update dann mittels USB-Stick durchgeführt werden.
Der Download der Software steht unter http://www.css-shop.at/download zur Verfügung.

Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch unter der Wiener Telefonnummer 7285078 35 zur Verfügung.

Ich hoffe mit diesen Informationen gedient zu haben.

Liebe Grüße
Ing. Frank Käferböck
Technische Leitung
css - consulting & service solution Gmbh

Heinz Schweda 06.05.2010 14:05 | #2

S.g. Herr Käferböck,
Vielen Dank für den Hinweis auf die Möglichkeit des Firmware-Updates, ich habe einen solchen nun durchgeführt und darüber auch einen eigenen Beitrag verfasst: http://www.schweda.net/blog.php?bid=380

Kommentar hinzufügen
 
 

 

 
 
 
Beiträge des aktuellen Monats
August 2021
MoDiMiDoFrSaSo
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 
© 2006-2021 Heinz Schweda | Impressum | Kontakt | English version | Mobile Version
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern einen besseren Service anzubieten. Wenn Sie weiterhin auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Mehr dazu