Willkommen auf schweda.net | EN | DE
 
 
 
 
 
25.11.2014Dies und Das

Screenshot

Vor kurzem wollte ich das Update auf Windows 8.1 einspielen, bin aber mit der folgenden Fehlermeldung gescheitert:

Die für das System reservierte Partition konnte nicht aktualisiert werden.

Nach Recherche im Internet habe ich mir über die Datenträgerverwaltung meine Partitionen angesehen und bin dabei auf eine gestossen, die lediglich 100 MB gross war und auf der kein freier Speicherplatz mehr verfügbar war.

Das war in meinem Fall auch die Ursache für den obigen Fehler.

Entstanden ist diese kleine Partition offenbar durch das Programm Samsung Data Migration, daß ich ausgeführt hatte, um im Zuge eines Festplattentausches die Daten der alten Festplatte 1:1 auf die neue Festplatte (im konkreten Fall eine SSD) zu kopieren.

Mit Hilfe des Tools MiniTool Partition Wizard konnte ich diese Partition auf 500 MB vergrössern, dafür muss man in dem Tool einfach die Partition erweitern. Nach einem Neustart des PCs war die Partition vergrössert und ich konnte das Update auf Windows 8.1 problemlos installieren.


19.06.2011Dies und Das

Wer einmal die am Kabelreceiver HDC-350 angeschlossene Festplatte gegen ein grössere auszutauschen möchte, der wird möglicherweise vor der gleichen Frage stehen wie ich: Wie kopiere ich meine Aufnahmen von der alten auf die neue Festplatte?

PC2Box 2.1Erste Anlaufstelle war das Programm PC2Box in der Version 2.0. Leider stellt dieses Programm offenbar nur die Möglichkeit zur Verfügung, die Aufnahmen auf dem PC zu sichern. In die umgekehrte Richtung scheint dies nicht vorgesehen zu sein.

Über einen Blogbeitrag bin ich aber auf eine die Version 2.1 des Programmes gestossen, welches u.a. genau diese Möglichkeit bietet. Und diese könnte einfacher nicht sein, daher im folgenden also eine kurze Anleitung, wie man die Aufnahmen von einer auf die andere Festplatte überträgt:

  1. Sichern der Aufnahmen der alten Festplatte über die Schaltfläche "speichere rec-Dateien" in einem Verzeichnis seiner Wahl
  2. Übertragen der gesicherten Aufnahmen über die Schaltfläche "übertrage rec-Dateien" auf die neue Festplatte

Jetzt nur noch die neue Festplatte am Receiver anschliessen und schon kann man sich seine Aufnahmen ansehen. Super!

Ein paar kleine Bugs beim Zurückschreiben der Aufnahmen auf die Festplatte sind mir dann aber doch aufgefallen:

Zum einen bekommen die Aufnahmen einen neuen Namen, dieser scheinbar aus dem ursprünglichen und dem jeweiligen Sicherungslaufwerk zusammengesetzt sind. Da man über PC2Box die Aufnahmen auch umbenennen kann ist dies aber kein wirkliches Problem. Ausserdem können aber u.U. die Sicherungen der Aufnahmen nicht immer zurückgespielt werden. Ich hatte z.b. mit einer Aufnahme die Sonderzeichen im Namen enthalten hat Schwierigkeiten. Erst als ich die Aufnahme im Verzeichnis des PCs entsprechend umbenannt habe, konnte ich die Aufnahme zurückspielen.

Ein weiterer Schönheitsfehler war auch die Anzeige der Länge der Aufnahmen. Lt. Anzeige in PC2Box aber auch im Menü der DVB-C-Receivers wurde eine wesentlich kürzere Laufzeit angezeigt. Beim Abspielen dieser Aufnahmen wurde aber dennoch die gesamt Laufzeit problemlos abgespielt.


05.10.2010Dies und Das

Unter http://www.evanolds.com/pdn.html ist eine Freeware-DLL zu finden, mit der es möglich ist, Bilder als Icons zu speichern.

Die DLL muss nur im Verzeichnis FileTypes der paint.net-Installation gespeichert werden.


05.05.2010Dies und Das

Basierend auf ein Kommentar zu meinem ersten Beitrag zum Kabelreceiver HDC-350 habe ich vor einigen Tagen tatsächlich ein Firmware-Update gewagt.

Dabei bin ich wie folgt vorgegangen:

  • Herunterladen und Entpacken des Firmwarearchivs
  • Anschließen des Kabelreceivers über die serielle Schnittstelle
  • Starten des Kabelreceivers über die Fernbedienung
  • Starten der Datei LoaderHD.exe (Achtung: Unter Windows Vista und Windows 7 muss die Datei ggf. als Administrator ausgeführt werden)
  • Betätigen der Schaltfläche "Start Update"

Nach kurzer Zeit meldete der Updatevorgang "Update OK" und ich konnte den Kabelreceiver wieder an unseren Fernseher anschliessen.

Auf den ersten Blick konnte ich leider keinerlei Verbesserungen feststellen - was nicht heissen soll, daß sie nicht da wären - und man sieht leider in keinem Menü oder ähnlichen, welche Firmwareversion aktuell installiert ist. Da der Receiver aber tadellos funktioniert hat - auch Senderlisten usw. waren erhalten geblieben - ist dies ein vernachlässigbarer Schönheitsfehler.

Daß ich die neue Firmware tatsächlich installiert hatte, habe ich erst beim Formatieren eines USB-Sticks gemerkt, hier kam tatsächlich eine Meldung, wenn der Vorgang abgeschlossen war.

Was meine ganz persönliche Liste an unterstützen USB-Devices anbelangt, hier hat sich nichts verändert. Nach wie vor werden einige meiner Geräte nicht erkannt, schade!


07.02.2010Dies und Das

Vor einiger Zeit wurde unser Kabelanschluß um ein digitales Signal erweitert, als musste schnell ein digitaler HDTV-Kabelreceiver her. Auf Empfehlung unserer Genossenschaft (Sozialbau) wurden wir bei einem Wiener Unternehmen mit dem Kabelreceiver HDC-350 fündig. Erstens war das Gerät mit knapp 100 EUR sehr günstig und stellte über einen USB-Anschluß die Möglichkeit zur Verfügung, einen USB-Speicher anzuschließen und den Receiver als Festplattenrekorder (PVR) zu verwenden.

Leider ist es aber genau diese PVR-Funktion, die bei dem Gerät eher schlecht als recht funktioniert. Zum einen erkennt der USB-Anschluß nur sehr wenige Geräte, eine Positiv- wie Negativ-Liste der von mir getesten Geräte findet ihr im folgenden, zum anderen hat das Gerät die eine oder andere Macke.


20.08.2009Dies und Das

Schon seit ich Thunderbird verwende ist mir aufgefallen, daß in der Vorschau von Mails oftmals ein J an Stellen angezeigt wird, wo ich Smileys erwarten würde.

Die Ursache dafür ist, daß viele Outlook als Mail-Client verwenden, und wenn die einen Smiley einfügen, dieser mit der Schriftart WingDings erstellt wird. Genau diese kann aber Thunderbird standardmässig nicht korrekt anzeigen.

Um diesen kleinen, optischen Mangel zu beheben muss man einfach im Unterverzeichnis res/fonts seiner Thunderbird-Installation die Datei font.properties bearbeiten und folgende Zeilen im Abschnitt # Symbol fonts einfügen


21.05.2009Dies und Das

Ich verwende nun schon seit geraumer Zeit OneNote 2007 um im Arbeitsalltag z.B. Notizen und kurze Dokumentationen usw. zu erfassen.

Seit einiger Zeit hatte ich das Problem, daß die Suche in OneNote zu viele Ergebnisse aufgelistet hatte, teilweise mit Ergebissen die mit dem gesuchten aber auch gar nichts gemein hatten, wodurch die Suche de facto unbrauchbar wurde.

Erst über einen Tipp im Internet bin ich auf die Funktion Office-Diagnose (im Hilfemenü von OneNote zu finden) gestossen, nach deren Durchführung (dauert einige Minuten) ich mit meinen Suchen wieder fündig werde ;-)

Übrigens: Ich persönlich halte OneNote neben Outlook für das beste Microsoft-Produkt, nicht zuletzt auch aufgrund der Integration von letzterem!


Seiten 1 2 3 4 ... 9 » 

 

 
Kategorien / Themen
Feeds
RSS RSS-Feed
Atom Atom-Feed
 
 
Beiträge des aktuellen Monats
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
 
 
© 2006-2016 Heinz Schweda | Impressum | Kontakt | English version (BETA) | Mobile Version
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern einen besseren Service anzubieten. Wenn Sie weiterhin auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu